Standort ESA BIC BAVARIA

Das ESA Business Incubation Centre (BIC) Bavariaexterner Link fördert zukunftsweisende Unternehmen mit innovativen Produkten und digitalen Kernkompetenzen. Start-ups erhalten eine umfassende Unterstützung auf ihrem Weg zum Markteinstieg: Von der Forschung über die Entwicklung bis hin zur Finanzierung.

Der Fokus am neuen Standort Würzburg liegt aufgrund der Expertise auf Start-up Unternehmen im Kleinstsatellitenbereich. Bei einer erfolgreichen Bewerbung profitieren Raumfahrt-Start-ups von der vorhandenen Infrastruktur, Gründungsberatung und dem Netzwerkmanagement der drei Gründerzentren. Zusätzlich erhalten sie technischen Support durch Expert:innen, die sich bereits vor Ort befinden und fester Projektpartner sind (Zentrum für Telematik e.V., Smart Small Satellite Systems GmbH, Breunig Aerospace, iNDTact GmbH, infosim GmbH & Co. KG, Center for Applied Energy Research e.V.).

Download Broschüreexterner Link 


Bewerbung und Betreuung ESA Bic Bavaria

  1. Bereits im Vorfeld unterstützt die AZO bei relevanten Fragestellungen zum ESA BIC Bavaria.
  2. Für die Bewerbung müssen Start-ups einige Unterlagen zum (geplanten) Unternehmen, einen Businessplan sowie Projektplan einreichen. Außerdem erfolgt die Auswahl der Partner für eine mögliche Zusammenarbeit.
  3. Offizielle Einreichung der Ausschreibungsunterlagen zu den Deadlines (4-mal pro Jahr).
  4. Nach der internen Prüfung der Formalitäten erfolgt die Auswahl auf Basis der eingereichten Dokumente sowie eines Kurzvortrages vor einem Gutachtergremium
  5. Im Erfolgsfall erhalten die Unternehmen über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren finanzielle Unterstützung, werden aktiv in den ESA BICs betreut und mit möglichen Partnern und Pilotkunden vernetzt

Nächste Bewerbungsdeadline: 18. Februar 2024


Terminvereinbarung für weitere Informationen

Um weitere Informationen zum Inkubationsprogramm zu erhalten, bieten wir unverbindliche 1:1 Treffen an.

Ansprechpartner:
Dr. Gerhard Frank
gerhard.frank@igz.wuerzburg.de
Tel.: 0931 780857-11.


Die Gründungszentren gehören zu einem europaweiten Netzwerk aus zahlreichen ESA Business Incubation Centres. Die 2004 in Bayern als erster europäischer Weltraumtechnologie-Inkubator gegründete AZO Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen externer Linkleitet das ESA BIC Bavaria seit 2009 mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Wirtschaftsministeriumsexterner Link und ihren erstklassigen Partnern: European Space Agency (ESA)externer Link, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)externer Link, Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS)externer Link, Airbusexterner Link, Universität der Bundeswehr Münchenexterner Link, sowie dem Technologie- und Gründerzentrum Würzburgexterner Link und dem Innovations- und Gründerzentrum Würzburg. Seit 2019 leitet das AZO auch das ESA BIC Northern Germany und seit 2022 das ESA BIC North Rhine-Westphalia.

>>> zurück